Abend des Motorsports ADAC Schleswig-Holstein 2019

Abend des Motorsports ADAC Schleswig-Holstein 2019

Wir bedanken uns herzlich beim ADAC Schleswig-Holstein für einen gelungenen Abend in der ACO-Thormannhalle in Büdelsdorf! Dieses Jahr begann die Siegerehrung nicht nur mit einer Rede zum Jahresrückblick sondern es wurde uns auch ein kreatives Video zum ADAC und den verschiedenen Motorsportsparten geboten, schaut es euch hier einmal an: https://motorsport.adac-sh.de/…/abend-des-motorsports-2019.…

Danach wurden dann die Sieger der vergangenen Saison geehrt – Herzlichen Glückwunsch an Alle, diesen Abend hattet ihr euch sehr verdient!

Unsere AvK Fahrer sicherten sich die folgenden Plätze:

ADAC Kart Pokal Jugend Kart Slalom
10. Jesko Borgert
09. Ben Moritz
03. Fynn Popien

ADAC Kart Cup Super Kart Slalom

03. Jakob Siebert
02. Maxi Janine Plautz

ADAC Super Kart Slalom Clubmannschaftsmeisterschaft
Meister – Automobilclub von Kiel

ADAC Slalom Youngster Cup YC2
02. Hendrik Matz
Cupsieger Marvin Florian Böhm

ADAC Clubsport Slalom Cup
03. Ditmar Klauza
02. Tim Sorgenfrei

ADAC Wagensport Championat
02. Kai Sorgenfrei
01. Tim Sorgenfrei

ADAC Motorsport Jugend Trophäe
02. Maxi Janine Plautz

Außerdem gab es die ADAC Sportnadel in Gold für Kai und Tim Sorgenfrei.

Hier könnt ihr euch noch einmal alle Siegerinnen und Sieger ansehen – An dieser Stelle noch einmal Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler: https://bit.ly/2WyBkBk

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2019!🏁

 

Nacht-Kart-Slalom am 27.10.2017

… ein sehr schöner Saisonabschluss 2017.

Ein besonderer Dank ging an unsere beiden Jungtrainer Moritz und Tom, die jeweils per Sammelaktion in der Kart-Sparte einen Sprit-Beitrag erhielten.

Bilder sagen mehr als Worte:

Deutsche Meisterschaft in Wülfrath am 21.-22.10.2017

mit dabei:

K3 Milan Arslan und Ben Moritz

K4 Fynn Popien und Can Arslan

K5 Jakob Siebert

…die Slicks blieben konsequent eingemottet – selbst bei trockener

Bahn am Samstagnachmittag! ….Etwas ungewohnt für uns Norddeutsche!……

K3

Milan

fuhr mit sehr überzeugenden Läufen am ersten Tag und startete am Sonntag

von Platz 23 aus. Der erste Lauf am Sonntag war super und fehlerfrei.

Top 10 war absolut in reichweite.

Leider fuhr Milan im letzten Lauf eine Aufgabe falschherum an. Sehr schade!

Am Ende wurde Milan aber als 33ter gefeiert.

Ben

zeigte sich auch an diesem Wochenden nervenstark, allerdings mit Pylonenfehlern.

Am  Sonntag konnte er vom 25. Rang aus angreifen.

Der letzte Lauf am Sonntag gelang ihm fehlerfrei.

Ben kann auf den 16. Platz in der Deutschland-Rangliste absolut stolz sein.

K4

Fynn

beendete den ersten Renntag mit dem fantastischen 4. Platz mit 37/100 Abstand

zum Ersten! Wow! Da gilt es über Nacht die Nerven zu behalten.

Diese hielten ganz gut. Aber leider: 3 Pylonenfehler am Sonntag und zum Schluß

Rang 15. Sehr solide!

Can

beendete seinen ersten Tag auf dem 23. Platz mit nur einem Pylonenfehler.

Das haben nur wenige geschafft an diesem Wochenende.

Am Sonntag arbeitete sich Can sehr souverän und konzentriert auf den 16. Platz vor.

Einfach klasse! Du kannst stolz auf dich sein!

K5

Jakob

verschob bei beiden Läufen  je eine Pylone, landete am Samstag auf Platz 14.

Der Zweite Lauf fand für Ihn auf Regenreifen so gut wie im Trockenen statt. Die etwas

schlechtwetterempfindlichen Süddeutschen kamen damit einfach besser klar.

Am Sonntag , bei platschendem Regen, wieder bei beiden Läufen je eine Pylone,

allerdings während des 3. Laufes nach vorne gearbeitet als lange Zeit Führender.

Der vierte und letzte Lauf brachte Ihn dann mit insgesamt 4 Pylonen auf den 7. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch Euch allen. Ihr seid eine der besten Fahrer in Deutschland!

Die Tage waren auch diesmal mit dem gesamten Schleswig-Holstein-Team und unseren

Nachbarn eine sehr schöne Sache. Auch die Veranstaltung an sich war, auch Dank des

absolut tollen Kommentators, eines süssen Maskottchens (siehe Fotos) und einer

gelungenen Siegerehrung eine Runde Sache. Vielen, vielen Dank!

written by Britta

 

Bundesendlauf in Kuppenheim am 14.-15.10.2017

Was für ein schöner Spätsommer-Samstag  in Kuppenheim für die K 3 – K 5.

Folgende AvK Fahrer waren mit dabei: K3: Ben, K4: Can und Fynn und K5: Jakob.

Für Ben lief es nicht so gut wie bei der Norddeutschen Meisterschaft mit 2 Pylonen-Fehlern aber trotzdem noch Rang 37.

Can hat den 25-ten Platz fehlerfrei eingefahren.

Fynn konnte knapp vor der top-ten den 11-ten Platz sichern.

Vor fünf Jahren war das AvK-Team schon einmal in Kuppenheim und trug für SH mit zu dem 1. Mannschaftsplatz bei. Jakob holte damals den Fize-Titel in der K 3 nach Hause.

In diesem Jahr gewann Jakob das Rennen mit 1/100 sec Vorsprung und holte somit den Bundesendlauf-Titel nach Hause.

Glückwunsch euch allen. Es war wieder super mit der gesamten SH-Mannschaft!

written by Britta

Bericht in der Bordesholmer Rundschau am 25.10.2017:

Norddeutsche JKS-Meisterschaft in Seelow am 17.09.2017

Ein sehr schöner Spätsommertag in Seelow mit guter Stimmung, vielen, vielen Pylonen-Fehlern bei sehr vielen Fahrern und bunt gemischten Ergebnissen.

Von unseren 4 Fahrern hat Ben/K3 mit Platz 5 ein SUPERERGEBNIS eingefahren!

Ben war das erste Mal dabei und hat das einfach spitze gemeistert. Herzlichen Glückwunsch!

Danach folgten unsere Pylonen-Meister.

Fynn/K4  sicherte sich mit einer Pylone Platz 8.

und Can/K4, auch das erste Mal dabei, mit 5 Pylonen-Fehlern Platz 16.

Jakob/K5 hat es mit den Pylonen auch ein bisschen übertrieben: 4 Pylonen und somit Platz 14.

Glückwunsch auch an Euch!

Wir wissen alle, dass ihr das besser könnt und hoffen auf die beiden Meisterschaften, die ja noch folgen werden.

written by Britta

 

 

 

 

JKS-Gemeinschaftsveranstaltung in Reesdorf am 10.09.2017

Eine gelungene sehr spannende und entscheidende Gemeinschaftsveranstaltung.

Dieses Jahr war für viele dieses letzte Rennen 2017 das Entscheidungsrennen für die Endläufe.

Die Verabschiedung von Marvin, Vincent und Jakob war ganz, ganz toll mit Fähnchen, Klappern und Applaus und rührte viele zu Tränen.

Dazu beigetragen haben Maxi, Moritz und Fynn mit sehr schönen Worten für und über die 3!

Vielen lieben Dank dafür!:-))

P.S.: Das Feuerwerk holen wir dann bei unserer Nachtkartslalom-Veranstaltung nach.

Für sämtliche Endläufe (ADAC und DM) haben sich Ben, Fynn, Can und Jakob qualifiziert und Milan für die Deutsche Meisterschaft! Glückwunsch euch allen!

written by Britta

 

ein weiterer Beitrag von Gaby Sorgenfrei:

Jakob, Marvin, Vincent
Eine tolle Verabschiedung von Jakob, Marvin und Vincent vom Jugend-Kart-Salom  in der  K 5, hat Moritz Abitz mit seinem Team am 10. September
bei der letzten Veranstaltung 2017 (VG Eckernförde, Holstein, Lübeck, Kiel) ausgearbeitet.
Mit Tränen in den Augen waren wir alle dabei.
Alle Drei wollen dem AvK weiterhin in verschiedenen Bereichen zur Seite stehen.
Vorher wurde bei der letzten JKS-Veranstaltung 2017 hart um die Meisterschaft gekämpft.
Unsere Ergebnisse:
K1:  Platz 5   Anna Bahr
       Platz 8   Josefin Rogge
K2:  Platz 7  Lucas Reimer
       Platz 11 Fabian Weis
K3: Platz 2   Ben Moritz
      Platz 7   Milan Arslan
      Platz 16 Linus Plautz
      Platz 17 Niklas Kohlmorgen
K4: Platz 2  Dominic Grützmacher
      Platz 3   Can Arslan
      Platz 4   Fynn Popien
      Platz 5   Lennard Möller
      Platz 6   Jesko Borgert
      Platz 8   Aaron Bachmann
      Platz 16 Leon Moritz
K5: Platz 1  Jakob Siebert
      Platz 4   Maxi Plautz
      Platz 8   Vincent Villmann              
Ben, Can, Jakob u. Fynn haben sich für die Norddeutsche Meisterschaft und den ADAC Bundesendlauf qualifiziert.
Ganz besonders freue ich mich, dass 5 Fahrer  (Ben, Milan, Can, Fynn und Jakob)
des Automobilclubs von Kiel sich für die Deutsche Meisterschaft
in Wülfrath am 21. u. 22. Oktober 2017 qualifiziert haben.
Alle Avkler wünschen Euch viel Erfolg bei den überregionalen Meisterschaften.
Gaby Sorgenfrei