Kurzausschreibung für AvK JKS und SKS online

Anbei die Kurzausschreibungen für die SKS und JKS Wettkämpfe am 25. und 26. Mai.

Wir freuen uns auf viele, viele Teilnehmer.

19-05-25 Kurzausschreibung

19-05-26 Kurzausschreibung SKS I I

19-05-26 Kurzausschreibung SKS I

Deutsche Slalom Meisterschaft in Eggenfelden und Meschede.

Deutsche Slalom Meisterschaft in Eggenfelden und Meschede.
2.700 Kilometer !!
Diese Distanz legten Kai und Tim Sorgenfrei vom AvK Racing Team für die Einsätze bei der Deutschen Slalom Meisterschaft 2019 in den vergangenen 9 Tagen zurück.
Das Wochenende vom 27. bis 28. April führte uns ins bayerische Eggenfelden über 900 km von zu Hause entfernt.
Die lange Anreise sollte sich lohnen, der Wetterbericht sagte einen regnerischen Samstag voraus.
Mit der richtigen Bereifung gelang es uns in unserer Klasse ganz nach vorne zu fahren, Kai feierte seinen ersten Sieg bei einem DM-Lauf und konnte auch die Divisionswertung für sich entscheiden, Tim folgte nur kurz dahinter auf Platz 2 – ein Doppelsieg für das Team Sorgenfrei.
Die Siegerehrung fand dann Abends in einem urigen Gasthof statt, die Preise waren 3 Liter Bier für den Klassensieg und eine Flasche Obstler sowie 1kg Schinken für den Divisionssieg – da macht Slalom gleich noch mehr Spaß.
Der Sonntag bot dann kalte aber trockene Bedingungen, wir mussten wie schon beim DM-Auftakt in Oschersleben feststellen, dass wir vom reinen Speed her noch etwas hinter unser BMW befeuerten Konkurrenz hinterher hängen.
Nichtsdestotrotz konnte Tim hier einen soliden 2. Platz heraus fahren, mit Läufen die am Limit waren, bewiesen durch einen gekonnt abgefangener Rutscher im Schweizer bei 160 kmh.
Kai folgte mit Respektsabstand auf einem guten 3. Platz – immerhin wieder beide Fahrer auf dem Podium.
Gleich am darauf folgenden Wochenende machte sich das Team Sorgenfrei auf nach Meschede im Sauerland.
Vom 04 – 05 Mai fand hier Runde 3 zur diesjährigen Deutschen Slalom Meisterschaft statt.
Als wir am Samstag morgen aus unserem Wohnmobil Fenster schauten, konnten wir es kaum glauben.
Der Flugplatz war komplett weiß. 3 – 4 cm Neuschnee fielen über Nacht und sorgten für die ein oder andere Schneeballschlacht im Fahrerlager.
Sportlich konnten wir den Samstag äußerst positiv gestalten.
Auf abtrocknender Strecke hatte Tim mit einer frühen Startnummer, durch die schlechteren Bedingungen leider keine Chance auf das Podium.
Kai jedoch konnte sich ein schönes Duell um den Klassen und Divisionssieg liefern, welches er tatsächlich für sich entscheiden konnte.
Am Sonntag dann das genau umgekehrte Bild, auf trockener Fahrbahn startend, machte ein im Rennen niedergehender Schauer die Podestchancen von Kai kaputt.
Tim jedoch legte zwei stark gefahrene und fehlerfreie Läufe ab. Mit einer genialen Zeit im 2. Wertungslauf setzte er sich an die Spitze der Klasse.
Im Gesamtklassement konnte er dann die Klasse sowie die Division gewinnen – sauber.
Mit 2 Rennsiegen, viel mehr als erwartet traten wir dann die Heimreise an.
Wir bedanken uns bei beiden Veranstaltern für tolle Veranstaltungen, die uns äußerst positiv im Gedächtnis bleiben werden.
Hoffentlich sehen wir uns im nächsten Jahr dort wieder 🙂

Abend des Motorsports ADAC Schleswig-Holstein 2019

Abend des Motorsports ADAC Schleswig-Holstein 2019

Wir bedanken uns herzlich beim ADAC Schleswig-Holstein für einen gelungenen Abend in der ACO-Thormannhalle in Büdelsdorf! Dieses Jahr begann die Siegerehrung nicht nur mit einer Rede zum Jahresrückblick sondern es wurde uns auch ein kreatives Video zum ADAC und den verschiedenen Motorsportsparten geboten, schaut es euch hier einmal an: https://motorsport.adac-sh.de/…/abend-des-motorsports-2019.…

Danach wurden dann die Sieger der vergangenen Saison geehrt – Herzlichen Glückwunsch an Alle, diesen Abend hattet ihr euch sehr verdient!

Unsere AvK Fahrer sicherten sich die folgenden Plätze:

ADAC Kart Pokal Jugend Kart Slalom
10. Jesko Borgert
09. Ben Moritz
03. Fynn Popien

ADAC Kart Cup Super Kart Slalom

03. Jakob Siebert
02. Maxi Janine Plautz

ADAC Super Kart Slalom Clubmannschaftsmeisterschaft
Meister – Automobilclub von Kiel

ADAC Slalom Youngster Cup YC2
02. Hendrik Matz
Cupsieger Marvin Florian Böhm

ADAC Clubsport Slalom Cup
03. Ditmar Klauza
02. Tim Sorgenfrei

ADAC Wagensport Championat
02. Kai Sorgenfrei
01. Tim Sorgenfrei

ADAC Motorsport Jugend Trophäe
02. Maxi Janine Plautz

Außerdem gab es die ADAC Sportnadel in Gold für Kai und Tim Sorgenfrei.

Hier könnt ihr euch noch einmal alle Siegerinnen und Sieger ansehen – An dieser Stelle noch einmal Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler: https://bit.ly/2WyBkBk

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2019!🏁

 

Nacht-Kart-Slalom am 27.10.2017

… ein sehr schöner Saisonabschluss 2017.

Ein besonderer Dank ging an unsere beiden Jungtrainer Moritz und Tom, die jeweils per Sammelaktion in der Kart-Sparte einen Sprit-Beitrag erhielten.

Bilder sagen mehr als Worte:

Deutsche Meisterschaft in Wülfrath am 21.-22.10.2017

mit dabei:

K3 Milan Arslan und Ben Moritz

K4 Fynn Popien und Can Arslan

K5 Jakob Siebert

…die Slicks blieben konsequent eingemottet – selbst bei trockener

Bahn am Samstagnachmittag! ….Etwas ungewohnt für uns Norddeutsche!……

K3

Milan

fuhr mit sehr überzeugenden Läufen am ersten Tag und startete am Sonntag

von Platz 23 aus. Der erste Lauf am Sonntag war super und fehlerfrei.

Top 10 war absolut in reichweite.

Leider fuhr Milan im letzten Lauf eine Aufgabe falschherum an. Sehr schade!

Am Ende wurde Milan aber als 33ter gefeiert.

Ben

zeigte sich auch an diesem Wochenden nervenstark, allerdings mit Pylonenfehlern.

Am  Sonntag konnte er vom 25. Rang aus angreifen.

Der letzte Lauf am Sonntag gelang ihm fehlerfrei.

Ben kann auf den 16. Platz in der Deutschland-Rangliste absolut stolz sein.

K4

Fynn

beendete den ersten Renntag mit dem fantastischen 4. Platz mit 37/100 Abstand

zum Ersten! Wow! Da gilt es über Nacht die Nerven zu behalten.

Diese hielten ganz gut. Aber leider: 3 Pylonenfehler am Sonntag und zum Schluß

Rang 15. Sehr solide!

Can

beendete seinen ersten Tag auf dem 23. Platz mit nur einem Pylonenfehler.

Das haben nur wenige geschafft an diesem Wochenende.

Am Sonntag arbeitete sich Can sehr souverän und konzentriert auf den 16. Platz vor.

Einfach klasse! Du kannst stolz auf dich sein!

K5

Jakob

verschob bei beiden Läufen  je eine Pylone, landete am Samstag auf Platz 14.

Der Zweite Lauf fand für Ihn auf Regenreifen so gut wie im Trockenen statt. Die etwas

schlechtwetterempfindlichen Süddeutschen kamen damit einfach besser klar.

Am Sonntag , bei platschendem Regen, wieder bei beiden Läufen je eine Pylone,

allerdings während des 3. Laufes nach vorne gearbeitet als lange Zeit Führender.

Der vierte und letzte Lauf brachte Ihn dann mit insgesamt 4 Pylonen auf den 7. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch Euch allen. Ihr seid eine der besten Fahrer in Deutschland!

Die Tage waren auch diesmal mit dem gesamten Schleswig-Holstein-Team und unseren

Nachbarn eine sehr schöne Sache. Auch die Veranstaltung an sich war, auch Dank des

absolut tollen Kommentators, eines süssen Maskottchens (siehe Fotos) und einer

gelungenen Siegerehrung eine Runde Sache. Vielen, vielen Dank!

written by Britta

 

Bundesendlauf in Kuppenheim am 14.-15.10.2017

Was für ein schöner Spätsommer-Samstag  in Kuppenheim für die K 3 – K 5.

Folgende AvK Fahrer waren mit dabei: K3: Ben, K4: Can und Fynn und K5: Jakob.

Für Ben lief es nicht so gut wie bei der Norddeutschen Meisterschaft mit 2 Pylonen-Fehlern aber trotzdem noch Rang 37.

Can hat den 25-ten Platz fehlerfrei eingefahren.

Fynn konnte knapp vor der top-ten den 11-ten Platz sichern.

Vor fünf Jahren war das AvK-Team schon einmal in Kuppenheim und trug für SH mit zu dem 1. Mannschaftsplatz bei. Jakob holte damals den Fize-Titel in der K 3 nach Hause.

In diesem Jahr gewann Jakob das Rennen mit 1/100 sec Vorsprung und holte somit den Bundesendlauf-Titel nach Hause.

Glückwunsch euch allen. Es war wieder super mit der gesamten SH-Mannschaft!

written by Britta

Bericht in der Bordesholmer Rundschau am 25.10.2017:

Norddeutsche JKS-Meisterschaft in Seelow am 17.09.2017

Ein sehr schöner Spätsommertag in Seelow mit guter Stimmung, vielen, vielen Pylonen-Fehlern bei sehr vielen Fahrern und bunt gemischten Ergebnissen.

Von unseren 4 Fahrern hat Ben/K3 mit Platz 5 ein SUPERERGEBNIS eingefahren!

Ben war das erste Mal dabei und hat das einfach spitze gemeistert. Herzlichen Glückwunsch!

Danach folgten unsere Pylonen-Meister.

Fynn/K4  sicherte sich mit einer Pylone Platz 8.

und Can/K4, auch das erste Mal dabei, mit 5 Pylonen-Fehlern Platz 16.

Jakob/K5 hat es mit den Pylonen auch ein bisschen übertrieben: 4 Pylonen und somit Platz 14.

Glückwunsch auch an Euch!

Wir wissen alle, dass ihr das besser könnt und hoffen auf die beiden Meisterschaften, die ja noch folgen werden.

written by Britta