Bundesendlauf in Nohra am 10.-11.10.2015

Fynn, Moritz und Jakob sind als Qualifizierte nach Nohra gereist. Fynn hat sich, das erste Mal dabei,  auf dem schwierigen Parkour  wacker geschlagen, ist aber leider auf Platz 49 gelandet. Bei guten Zeiten wurden ihm, wie so vielen Fahrern, die Pylonen zum Verhängnis.

Moritz  hat sich mit 2 fehlerfreien Läufen im soliden Mittelfeld geschlagen und steht nun auf Platz 21 deutschlandweit.

Jakob ist in den vergangenen Jahren oft auf dem Podium gelandet – aber dieses Jahr:

Juhu… wir haben einen Deutschen ADAC-Meister. Jakob hat es dieses Jahr geschafft. Nach dem ersten Lauf stand er auf Platz 4. Das gefiel ihm gar nicht. Beim zweiten Lauf behielt Jakob die Nerven und fuhr das Ding nach Hause.

Glückwunsch an alle. Auch die Kameradschaft im gesamten Schleswig-Holstein-Team muss unbedingt erwähnt sein.

Mit Nebelhorn, Tröten und Klatschen und schönem Miteinander haben wir tolle Stunden erlebt. Danke an alle, die dabei waren!

 

 

 

 

 

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.